Abonnieren Sie unseren Newsletter!

Kritik und Krise 2012-2015

201407 kk web titelbild klein

KRITIK UND KRISE im SITUATION ROOM @ .CHB 2012-2015

Leitung und Konzept: Kata Krasznahorkai

KRITIK und KRISE ist eine auf drei Jahre angelegte Programmreihe, die den letzten vermeintlich gemeinsamen Nenner europäischer Krisenphilosophie hinterfragt: die bis heute gültige Basis demokratischer Ordnung – Liberté, Égalité, Fraternité. Ist die Aufklärung tatsächlich der letzte gemeinsame Nenner europäischen Selbstverständnisses? Hat sie die Welt in den Status einer permanenten Krise versetzt? Ziel der dreijährigen Veranstaltungsreihe des .CHB ist es, diese Grundprinzipien europäischer Zusammengehörigkeit auf das aktuelle Selbstverständnis hin zu überprüfen. Wir fragen kritisch in der Krise über die Krise, nach der Krise.

Das CHB widmet sich jeweils den Fragen nach Liberté, Égalité, Fraternité in Aussttellungen, Gesprächen, Kunstvermittlung für Kinder, Symposien und Katalogen. Nachdem die erste Ausstellung SCHWINDEL DER FREIHEIT  (18.10.2012–20.01.2013) die dunkle Seite des Freiheitsbildes vornehmlich anhand von Videoarbeiten untersuchte und die Folgeausstellung SCHEMEN DER ZUKUNFT (15.11.2013–19.01.2014) ein weiteres demokratisches Grundprinzip: Egalité bzw. Gleichheit auf ihre Relevanz hinterfragt, wird die Reihe mit dem Ausstellungsprojekt 2014 zur Frage nach der FRATERNITÉ (13.11.2014-18.01.2015) im heutigen Europa geschlossen.

Ziel von KRITIK und KRISE ist es, die Diversität in der Auffassung des vermeintlich gemeinsamen Nenners europäischen Selbstverständnisses aufzuzeigen. Wir möchten die Perspektive der osteuropäischen Rezeption dieser Ideen verstärken und gezielt ins Blickfeld, auf Augenhöhe rücken. Krisensituationen tragen maßgeblich dazu bei, bestehende Strukturen aufzubrechen und neue zu initiieren. An diesem Punkt setzt KRITIK und KRISE an und versucht Anregungen zu geben.

Begleitend zu den Ausstellungen werden jeweils Kataloge, die die einzelnen Projekte dokumentieren, sowie ein zusammenfassender Katalog aller Ergebnisse zum Ende der Projektreihe publiziert. Symposien und Gespräche mit dem Publikum sind die wichtigsten Eckpunkte des Projekts: ohne die Beteiligung des Publikums würden wir die Fehler wiederholen, die letztendlich zum aktuell zunehmendem Europaskeptizismus geführt haben.

So konzipieren wir – erstmalig in den Kulturinstituten des Balassi Instituts – ein Kunstvermittlungsprogramm sowohl auf Ungarisch als auch auf Deutsch, mit dem Zweck, durch die visuelle Kommunikation und Erziehung auf einer neuen Ebene eine gemeinsame Sprache zwischen den Kultursphären Ungarns und Deutschlands zu finden. Die europäische Idee wird in der Sprache der Bilder zur gemeinsamen Währung.

KRITIK und KRISE ist einzigartig, weil es die Grund-Fragestellung über einen langen Zeitraum von drei Jahren hinweg in all seinen Nuancen und mit allen Veränderungen, die das Projekt prägen, bearbeiten kann. Wir gehen explizit von künstlerischen Positionen aus und versuchen keine Dach-Theorie zur Vereinheitlichung herbeizuführen. Die Stärke von KRITIK und KRISE liegt in seiner Art, in der Krise auf visueller Ebene nach der Krise zu fragen. Da sich auch die Dokumentation mehrstufig gestaltet, werden zugleich die Kataloge zu einem innovativen Ideen-Archiv.

 


DATEN DER PROGRAMMREIHE IM SITUATION ROOM:
kk fraternité SL

13. November 2014 - 18. Januar 2015
AUSSTELLUNG | Fraternité
Der dritte und letzte Teil der Ausstellungsreihe zu den Basisannahmen demokratischer Ordnung. Mehr hier.
SKKR homepage2

25.-26. September 2014
SYMPOSIUM | Die europäische Idee in Kunst und Kunstgeschichte

in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Historischem Museum (DHM). Mehr hier.
201406 WendeEnde NEU SL

04. Juni 2014
DISKUSSION | Wende ohne Ende
Diskussionsrunde zum Ende des Kalten Krieges und der Zukunft der Ukraine [...]
201401 KK Libia Castro  Ólafur Ólafsson ThE riGHt tO RighT 2012 SL

09. Januar 2014
FILMABEND | Geld macht Europa
Begleitendes Kurzfilmprogramm zur Ausstellung Schemen der Zukunft [...]

201311 KK SdZ SL

November 2013 - Januar 2014
AUSSTELLUNG | Schemen der Zukunft
Der zweite Teil der Ausstellungsreihe widmet sich dem demokratischen Grundprinzip der Gleichheit [...]

 201301 tm SL



Januar 2013
INSTALLATION | Torrential Forms

Die Installation Torrential Forms ist Teil des Vorspiels zur transmediale 2013 [...]

201212 CafLib SL                                                                                                        

Januar 2013
GESPRÄCHE | Café Liberté

Publikumsgespräche am Sonntag mit wechselnden Themen [...]

201210 sdf sl



Oktober 2012 - Januar 2013                                        
AUSSTELLUNG | Schwindel der Freiheit
Schwindel der Freiheit eröffnet die Veranstaltungsreihe Kritik und Krise [...]                    

 


Bericht zur Ausstellungseröffnung von Schwindel der Freiheit (2012) auf ARTEcreative und ARTslant:


Eine Besprechung der Ausstellung Schwindel der Freiheit von ARTFORUM finden Sie hier.

SRKK 002 SRKK 003
Ausstellungsansichten: Schwindel der Freiheit
(Oktober 2012 - Januar 2013)    

Die dreijährige Programmreihe KRITIK UND KRISE im SITUATION ROOM@.CHB findet als Partnerprojekt zu der XXX. Europaratsausstellung "Verführung Freiheit. Kunst in Europa seit 1945" des Deutschen Historischen Museums (DHM) im Oktober 2012 statt. Das .CHB zeigt zuerst die Ausstellung SCHWINDEL DER FREIHEIT, es folgen weitere Ausstellungen und Symposien. Weitere Partner des Projektes bis 2015 sind: Palazzo Reale (Mailand), KUMU Art Museum (Tallin), Museum of Contemporary Art (Krakau), DOX Centre for Contemporary Art (Prag), Macedonian Museum of Contemporary Art (Thessaloniki). Eine Abschlusskonferenz in Mailand beendet 2015 die europäische Projektreihe.
Dieses Projekt wurde mit Unterstützung der Europäischen Kommission finanziert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung (Mitteilung) trägt allein der Verfasser; die Kommission haftet nicht für die weitere Verwendung der darin enthaltenen Angaben.

201210 KuK Logoleiste EU

 

 

CALENDAR


2014
1
August
Mo Di Mi Do Fr Sa So
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

SPECIAL EVENTS

Keine Termine

EVENTS

Keine Termine

Banners